Permalink

0

Weihnachtslieder singen

Die beliebtesten Weihnachtslieder

Wir haben für euch die beliebtesten Weihnachtslieder zusammengestellt. Sucht euch doch einfach aus, was ihr morgen singen wollt.

Morgen, Kinder, wird’s was geben

  • Morgen, Kinder, wird’s was geben,
    morgen werden wir uns freu’n!
    Welch ein Jubel, welch ein Leben
    wird in uns’rem Hause sein!
    Einmal werden wir noch wach,
    heißa, dann ist Weihnachtstag!
  • Wie wird dann die Stube glänzen
    von der großen Lichterzahl!
    Schöner als bei frohen Tänzen
    ein geputzter Kronensaal.
    Wisst ihr noch vom vor’gen Jahr,
    wie’s am Weihnachtsabend war?
  • Wisst ihr noch mein Räderpferdchen,
    Malchens nette Schäferin,
    Jettchens Küche mit dem Herdchen
    und dem blank geputzten Zinn?
    Heinrichs bunten Harlekin
    mit der gelben Violin?
  • Welch ein schöner Tag ist morgen!
    Viele Freuden hoffen wir.
    Unsre lieben Eltern sorgen
    lange, lange schon dafür.
    O gewiss, wer sie nicht ehrt,
    ist der ganzen Lust nicht wert.
  • Wisst ihr noch den großen Wagen,
    und die schöne Jagd von Blei.
    Unsre Kleiderchen zum tragen,
    und die viele Nascherei.
    Heinrichs bunten Harlekin
    mit der gelben Violin.
  • Wisst ihr noch die Räderpferdchen,
    Malchens nette Schäferin.
    Jettchens Küche mit dem Herdchen
    und dem blankgeputzten Zinn.
    Meinen schönen Hampelmann,
    mit der langen Schnur daran.

(Philipp von Bartsch ( 1770-1833 ))

Alle Jahre wieder

  • Alle Jahre wieder
    Kommt das Christuskind
    Auf die Erde nieder,
    Wo wir Menschen sind.
  • Kehrt mit seinem Segen
    Ein in jedes Haus
    Geht auf allen Wegen
    Mit uns ein und aus.
  • Steht auch mir zur Seite
    Still und unerkannt,
    Dass es treu mich leite
    An der lieben Hand.

(Wilhelm Hey, 1738)

Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen

  • Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen,
    Wie glänzt er festlich, lieb und mild,
    Als spräch‘ er: wollt in mir erkennen
    Getreuer Hoffnung stilles Bild.
  • Die Kinder stehn mit hellen Blicken,
    Das Auge lacht, es lacht das Herz,
    O fröhlich, seliges Entzücken,
    Die Alten schauen himmelwärts.
  • Zwei Engel sind hereingetreten,
    Kein Auge hat sie kommen sehn,
    Sie gehn zum Weihnachtsbaum und beten
    Und wenden wieder sich und gehn.
  • Gesegnet seid ihr alten Leute,
    Gesegnet sei du kleine Schar!
    Wir bringen Gottes Gaben heute
    Dem braunen wie dem weißen Haar!
  • Zu guten Menschen, die sich lieben,
    Schickt uns der Herr als Boten aus,
    Und seid ihr treu und fromm geblieben,
    Wir treten wieder in dies Haus!
  • Kein Ohr hat ihren Spruch vernommen
    Unsichtbar jedes Menschen Blick
    Sind sie gegangen wie gekommen,
    Doch Gottes Segen bleibt zurück.

(Hermann Kletke, 1841)

Fröhliche Weihnacht überall

  • „Fröhliche Weihnacht überall!“
    tönet durch die Lüfte froher Schall.
    Weihnachtston, Weihnachtsbaum,
    Weihnachtsduft in jedem Raum!
  • „Fröhliche Weihnacht überall!“
    tönet durch die Lüfte froher Schall.
    Darum alle stimmet in den Jubelton,
    denn es kommt das Licht der Welt
    von des Vaters Thron.
  • „Fröhliche Weihnacht überall“…
    Licht auf dunklem Wege,
    unser Licht bist du;
    denn du führst, die dir vertrau’n,
    ein zu sel’ger Ruh’.
  • „Fröhliche Weihnacht überall“…
    Was wir ander’n taten,
    sei getan für dich,
    dass bekennen jeder muss,
    Christkind kam für mich.
  • (Heinrich A. H. von Fallersleben)

    Leise rieselt der Schnee

    • Leise rieselt der Schnee
      still und starr liegt der See,
      weihnachtlich glänzet der Wald:
      Freue dich, Christkind kommt bald!
    • In den Herzen wirds warm,
      still schweigt Kummer und Harm,
      Sorge des Lebens verhallt:
      Freue dich, Christkind kommt bald!
    • Bald ist heilige Nacht,
      Chor der Engel erwacht,
      hört nur wie lieblich es schallt:
      Freue dich, Christkind kommt bald!

    (Eduard Ebel,1839 – 1905)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.