Permalink

0

Bewegung in der Krippe

Bewegung fördern in der Krippe

Bewegung ist für die Entwicklung von Kindern unter drei Jahren sehr wichtig. Daher legen wir sehr viel Wert auf Bewegungsförderung im Krippenalltag. Einmal pro Woche fördern wir unsere Kinder bei uns in den Räumen in der Theodor-Heuss-Allee mit Spiel und Tanz.

Bewegung ist Entwicklung

Über Bewegung lernen die Kinder ihre Welt kennen. Sie erkunden ihre Umgebung in Bewegung, experimentieren, erweitern ihr Bewegungsrepetoire und entwickeln so Stück für Stück ihr Selbstvertrauen. Der Zusammenhang zwischen Bewegung und Lernen ist offensichtlich und genau da setzt unser altersgerechtes Bewegungsangebot an.

Tanz und Bewegung zu Musik

Im Mittelpunkt des Angebots steht die Freude an Bewegung. Gemeinsam tanzen die Kinder zu Liedern aus der CD Tiermusiken von Fidula und ahmen dabei die typischen Bewegungen verschiedener Zirkustiere nach.

Sie schleichen und bewegen sich wie die Tiger auf Tigertatzen. Das erfordert eine hohe Körperspannung und fördert die Konzentration. Wenn die Musik anschwillt, setzt der Tiger zum Sprung an. Die Kinder spitzen die Ohren und sind ganz aufmerksam, damit sie im richtigen Augenblick reagieren können.

Der Affe streckt sich, damit er an die Bananen heran kommt, die ihm so gut schmecken. Die Kinder werden dazu animiert sich lang zu machen und zu hüpfen, damit sie die leckeren Früchte auch erreichen. Die Bewegungen des Affen lockern spielerisch die Gelenke und die Wirbelsäule.

Zum Bärenschlaflied legen die Kinder eine kurze Pause ein und sie können sich erholen. Dann galloppieren sie wild wie die Pferde durch den Raum. Ganz unbewusst folgen sie dem Rhythmus der Musik und lernen das Gewicht für die typische Bewegung der Pferde zu verlagern.

Die Raupe wird zum Schmetterling. Dafür kriechen die Kinder am Boden und fressen sich so lange kugelrund, bis sie schließlich in fließenden Bewegungen durch den Raum fliegen können. Der Tanz erfordert Geduld und spielerisch erweitern die Kinder ihr Bewegungsrepertoire.

Der schwere Tanzbär schaukelt sanft von einem auf das andere Bein. Das erfordert Gleichgewicht und das Gewicht muss immer wieder verlagert werden. Bei diesem Lied können sich die Kinder auch an den Händen fassen und gemeinsam hin- und her schaukeln.

Das zusätzliche Bewegungsangebot wird von den Kindern in unserer Krippe und Kita gut angenommen und sie haben sehr viel Spaß dabei. Wir freuen uns über die proffessionelle Unterstützung bei der psychomotorischen Förderung unserer Kinder. Mit den Übungen bekommen sie neue Bewegungsanreize und können ein Gefühl für ihren Körper und ihre Fähigkeiten entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.