Permalink

0

Apfeljoghurt für Weihnachtswichtel

WeihnachtswichtelHeute bereiten wir einen Apfeljoghurt für unsere Weihnachtwichtel vor. Der süße Nachtisch kann auch als leckere Zwischenmahlzeit zur Knusperstunde gereicht werden und wird ohne raffinierten Zucker zubereitet.

Die leckere Speise eignet sich auch für die Krippenkinder. Je nach Alter können eventuell die gehackten Nüsse im Rezept weggelassen werden.

Das brauchen wir für den Apfeljoghurt:Apfeljoghurt für Wichtel

  1. einen Apfel
  2. zwei Esslöffel (naturtrüben) Apfelsaft oder Orangensaft
  3. ein Esslöffel Zitronensaft
  4. ein bis zwei Löffel Honig
  5. ein Becher Naturjoghurt
  6. ein Esslöffel gehackte Nüsse oder Mandeln

So bereiten wir den Apfeljoghurt vor:

  1. Zuerst raspeln wir den gewaschenen Apfel auf einer Rohkostreibe. Der Apfel kann mit oder ohne Schale verabeitet werden.
  2. Zum geraspelten Apfel geben wir einen Esslöffel Zitronensaft und zwei Esslöffel Apfel- oder Orangensaft hinzu. Der Zitronensaft sorgt auch dafür, dass der Apfel nicht leich braun wird. Das ändert zwar nichts am Geschmack, aber das Auge isst auch bei Weihnachtwichteln mit.
  3. Jetzt können wir den Joghurt hinzugeben und dann mit Honig abschmecken. Je nachdem, wie süß wir den Joghurt haben wollen, können wir ein bis zwei Löffel Honig hinzugeben.
  4. Das Ganze wird nun gut durchmischt und dann in ein Schälchen gegeben.
  5. Zum Schluß dekorieren wir den Apfeljoghurt für unsere Weihnachtswichtel noch mit den gehackten Nüssen oder Mandeln. Fertig!

Probiert das Rezept gerne einmal aus. Ihr werdet sehen, dass der Apfeljoghurt den Weihnachtswichteln gut schmeckt. Und gerade wenn ihr keine Zeit für Plätzchen oder Gebäck habt, ist der Apfeljoghurt eine schnelle Alternative für einen Adventssnack am Nachmittag. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.