Permalink

1

Hort bleibt!

Hort von Familien in Findorff e.V. sucht neue Räume in Findorff / Bremen.

Der Hort sucht ein Zuhause

Wir wollen auch in Zukunft in Findorff Grundschulkinder in familiärer Umgebung betreuen. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe!

Wir suchen mindestens 100qm2 in der Nähe der Grundschule an der Admiralstraße.

 

Kennen Sie eine Immobilie, die in Frage kommt? Haben Sie eine Idee, die uns weiterhilft? Dann melden Sie sich bei uns! Wir sind für jede Unterstützung dankbar.

Kontakt:

Ulrike Schönig
Telefon 0421/3761183

schoenig@fif-bremen.de

Ganztagsschule kann Betreuung im Hort nicht ersetzen

In Bremen fehlen bereits jetzt Plätze für die Betreuung von Grundschulkindern am Nachmittag. Durch das Konzept der Ganztagsschule werden immer mehr Hortplätze abgebaut. Und das, obwohl die Betreuung von Grundschulkindern an den Schulen im Grunde eine Mogelpackung ist. Die Schulen sind nicht in der Lage, eine ausreichende Versorgung zu garantieren. Im April diesen Jahres fehlten in Bremen 465 Plätze. Aus der Not konzentriert sich die Betreuung oft erst einmal auf die Kinder der ersten und zweiten Klasse.

Darüber hinaus kann bei der Betreuung an den Grundschulen nicht von ganztags die Rede sein. Die Kinder sind dort meist nur bis 16 Uhr betreut. Ein Problem für Familien in denen beide Elternteile berufstätig sind. Auch in den Schulferien ist eine Betreuung nicht vorgesehen. Zum Vergleich: Unsere Kinder im Hort werden täglich von 13-17 Uhr betreut und in den Ferien zusätzlich von 8-16 Uhr.

Qualifizierte Betreuung im familiären Umfeld

Für die Betreuung im Hort stehen qualifizierte pädagogische Fachkräfte zur Verfügung. Bei Familien in Findorff e.V. legen wir zudem Wert auf ein familiäres Umfeld. Die Schule steht für die Kinder auch für Leistungsdruck. Um so wichtiger, dass sie sich in der Nachmittagsbetreuung entspannen können. Das ist in einer familiären Umgebung viel einfacher.

Unsere Pädagoginnen legen den Schwerpunkt in der Betreuung auf demokratische Mitbestimmung. In diesem Rahmen können sich die Kinder entfalten. Der positive Effekt der Betreuung von Grundschulkindern im Hort ist deutlich spürbar. Die Kinder werden nicht nur versorgt, sondern betreut und entwickelt. Freizeitangebote im Hort können gemeinsam mit den Kindern geplant und durchgeführt werden. Dadurch wird der Hort, ganz anders als die Schule, zum Ort der Möglichkeiten und Ort der Ruhe und Entspannung.

Auch die Eltern schätzen die Zuverlässigkeit der Betreuung ihrer Kinder im Hort. Die Pädagoginnen sind professionelle Ansprechpartner, die den persönlichen Kontakt pflegen und suchen. Eine vergleichbare Situation ist im Schulumfeld nicht vorstellbar. Der vertraute Rahmen befördert den Austausch und gibt Kindern und Eltern Sicherheit.

 

Wir wollen unser Konzept, die Kinder möglichst bis zum Schuleintritt oder darüber hinaus zu betreuen, auch weiterhin umsetzen.  Dafür benütigen wir dringend geeignete Räume in Findorff.  Wir sind für jede Unterstützung dankbar!

1 Kommentar

  1. Avatar

    Hallo ihr lieben.

    Auf ebay kleinanzeigen stehen einige Wohnung drin, welche zwar nicht die qm haben, die ihr benötigt aber dafür nur ein wenig kleiner und relativ erschwinglich sind. Würde denn sonst evtl auch so etwas wie eine Parzelle in frage kommen? Dort könnten die Kinder ihre Hausaufgaben im warmen Haus machen und nebenbei noch die Jahreszeiten in direkter Nähe zur Natur miterleben.
    In Findorf sind grade wieder welche frei.

    Viele grüße didi

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.